Sie sind hier: Aktuelles / Einsätze / Sanitätsdienste / 2012

Einsätze / Sanitätsdienste 2012

Sanitätsdienst

Am Samstag, den 12.08.2012 sicherten wir die Atemschutzgeräteträger der Feuerwehr Eppingen bei den Vorführungen im EnBW-Brandschutzcontainer medizinisch ab. Zweck der Vorführungen war das Festwochenende der Feuerwehr Eppingen. An diesem Tag wurde die neue Drehleiter sowie der Gerätehausumbau eingeweiht.

Unser Ortsverein stellte sich natürlich ebenfalls mit vor. So konnte sich die Bevölkerung über die Arbeit der ehrenamtlichen Helfer des DRK Ortsverein Eppingen informieren. Hierzu gab es einiges zu sehen. Vorallem über die Feldküche staunten viele Besucher. Diese war unter einem Küchenzelt aufgebaut. Im Katastrophenfall oder bei großen Löscharbeiten der Feuerwehr kommt diese dann zum Einsatz.

Ebenso konnte man sich bei uns über die Blutspendeaktionen oder die Arbeit bei Sanitätsdiensten informieren. Viele Besucher interessierten sich auch über den Umgang mit einem Automatischem Externen Defibrillator (kurz auch AED genannt). Dies konnte dann praktisch an einer Übungspuppe ausprobiert werden. 

Die Helfer vor Ort der HvO Kraichgau West stellten ihre ehrenamtliche Arbeit ebenfalls mit vor. Die Helfer vor Ort oder auch kurz HvO genannt, überbrücken die Zeit in Eppingen und Umgebung bis der reguläre Rettungsdienst an einem Notfallort eintrifft.

Foto: eppingen.org
Foto: DRK Eppingen / M.Oesterreich
Foto: DRK Eppingen / M.Oesterreich
Foto: eppingen.org
Foto: DRK Eppingen / M.Oesterreich
Foto: eppingen.org

Sanitätsdienst

Quelle: eppingen.org

Am Samstag, den 14.07.2012 von 13:30 - 17 Uhr waren wir beim Fussballfreundschaftsspiel KSC gegen Kopenhagen mit fünf Einsatzkräften sowie unserem Mannschaftstransportwagen und Helfer vor Ort Einsatzfahrzeug vor Ort, um im Notfall Erste Hilfe zu leisten.

Eine Person wurde aufgrund von einer Schnittwunde von uns ambulant behandelt.


Sanitätsdienst

Foto: DRK Eppingen / P.Lehradt

Am 30.06.2012 von 12 - 17:30 Uhr waren wir beim Eppinger Schützenverein (Wald hinter Villa Waldeck) mit zwei Einsatzkräften sowie unserem Mannschaftstransportwagen und Helfer vor Ort Einsatzfahrzeug vor Ort, um im Notfall Erste Hilfe zu leisten.

Hier fand ein Mountainbike - Biathlon im Eppinger Wald statt. Eine Person wurde aufgrund von Schürfungen von uns ambulant behandelt.


Sanitätsdienst

Quelle: eppingen.org

Am 29.06.2012 von 21:00 - 00:30 Uhr waren wir beim Eppinger OpenAir Kino (vor der Katholischen Kirche) mit zwei Einsatzkräften und unserem Mannschaftstransportwagen vor Ort, um im Notfall Erste Hilfe zu leisten.

Hier lief der Film "Ziemlich beste Freunde".

Zum Artikel von Stimme.de, klicken Sie hier.


Sanitätsdienst

Foto: DRK Eppingen / P.Lehradt

Am 15.06.2012 von 18 - 21 Uhr waren wir in der neuen Großsporthalle (Hardwaldhalle) in Eppingen mit zwei Einsatzkräften und unserem Mannschaftstransportwagen vor Ort, um im Notfall Erste Hilfe zu leisten.

Hier fand ein Fussballturnier der Offenen Hilfen und der Selma-Rosenfeld-Realschule Eppingen statt. An diesem Abend mussten überwiegend Fussballer mit Verstauchungen und Prellungen behandelt werden.


Sanitätsdienst

Foto: DRK Eppingen / P.Lehradt

Am 27.05.2012 und 28.05.2012 von jeweils      11 - 21 Uhr waren wir in der Ölmühlstr. 6 beim Internationalen Sommerfest der Mevlana Moschee in Eppingen mit vier Einsatzkräften und unserem Mannschaftstransportwagen vor Ort, um im Notfall Erste Hilfe zu leisten.

An Beiden Tagen mussten viele Personen von uns ambulant versorgt werden. Die meisten unserer Patienten waren Kinder. Viele Krankheitsbilder, die wir behandelten, waren allergische Reaktionen auf Insektenstiche, Verbrühungen, Nasenbluten, Schnitt- und Schürfwunden sowie Kopfplatzwunden, Verstauchungen, kollabierte Personen, Zeckenbisse, Unwohlsein, Atemnot. Auch den Rettungsdienst mussten wir zur Hilfe ziehen. Manch anderer wurde von uns zur Weiterbehandlung zum Ärztlichen Notfalldienst in Eppingen geschickt.


Sanitätsdienst

Quelle: stimme.de

Am 05.05.2012 und 06.05.2012 von jeweils 07:30 - 19 Uhr waren wir in der Talstr. beim Reitturnier in Eppingen mit zwei Einsatzkräften und unserem Mannschaftstransportwagen vor Ort, um im Notfall Erste Hilfe zu leisten.


Sanitätsdienst


Am 28.04.2012 von 13:00 - 18:00 Uhr waren wir beim Eppinger Ottilienberglauf im Kraichgau Stadion mit sechs Einsatzkräften und unserem Mannschaftstransportwagen vor Ort, um im Notfall Erste Hilfe zu leisten.


Sanitätsdienst

Foto: DRK Eppingen/H.Otto

Am Samstag, den 11.02.2012 sicherten wir den alljährlichen Faschings-Nachtumzug, der durch die Eppinger Innenstadt verlief, ab.

Beim diesem Umzug waren 87 närrische Gruppen am Start, was für das DRK einen hohen Personalaufwand bedeutete. Nicht nur die mehreren Tausend Zuschauer und die anschließende Feier in der Stadt- und Hardwaldhalle, sondern natürlich auch die über 1800 teilnehmenden Narren und das Gefahrenpotential, wenn große Umzugswagen so nah an den Zuschauern vorbei fahren sind zu berücksichtigen.

Ein Dankeschön geht an alle Kameraden/innen, die am Nachtumzug beteiligt waren. Dazu gehören die Kameraden von Richen, Gemmingen, Tettnang am Bodensee, Brackenheim mit drei Autos und dem Notarzt aus Brackenheim, die stellv. Kreisbereitschaftsleiterin (KBL), die IuK Gruppe, dem ELW und den Eppinger. Insgesamt waren 32 Einsatzkräfte im Einsatz.


Betreuungseinsatz - Wohnhausbrand in Frauenzimmern

Quelle: stimme.de

Am Mittwoch, den 08.02.2012 um 23:17 Uhr wurden wir von der Integrierten Leitstelle Heilbronn über Digitale Meldeempfänger zu einem Betreuungseinsatz nach Frauenzimmern alarmiert.

Seit 22 Uhr brannte dort ein Wohnhaus bei dem ca. 80 Einsatzkräfte bei -14°C versuchten die Flammen zu bekämpfen.

 

Wir und sowie der DRK Ortsverein Brackenheim versorgten die Einsatzkräfte mit heißen Getränken. Die Nachbarschaft stellte etwas zu essen bereit.

Der Einsatz wurde für uns um 01:30 Uhr beendet.

Eingesetzte Fahrzeuge: RK HN 59/45-1

Eingesetzte Kräfte:  5 Einsatzkräfte DRK Ortsverein Eppingen

weitere Beteiligte: DRK Ortsverein Brackenheim

Ausführlicher Bericht:

Gebäudebrand am 8. Februar 2012 um 22 Uhr

von PD Heilbronn

Nahezu abgebrannt ist ein älteres Einfamilienhaus in der Brackenheimer Straße kurz vor 22.00 Uhr. Der Brand brach im Wohnzimmer aus bislang unbekannter Ursache aus.

Die dreiköpfige Familie saß gerade vor dem Fernseher, als plötzlich Funken zwischen Wand und Heizkörper herausschlugen. Das Wohnzimmer stand innerhalb kurzer Zeit in Flammen. Die 33-jährige Tochter bemerkte den Brand zuerst. Sie verständigte die Feuerwehr und verließ mit ihren 68-jährigen Vater und ihrer 66-jährigen Mutter umgehend das Haus. Alle drei erlitten leichte Rauchgasvergiftungen und wurden zur Beobachtung vorsorglich mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus eingeliefert.

Der Sachschaden an dem Einfamilienhaus beträgt etwa 150.000,-- Euro.

Links:

Artikel Kreisfeuerwehrverband Heilbronn

Artikel Stimme.de