Sie sind hier: Was tun wir / Helfer vor Ort / Mitarbeit bei der HvO

Mitarbeit bei der HvO

Wer kann Notfallhelfer werden?
In der HvO mithelfen kann jeder ab 18 Jahren. Aus versicherungsrechtlichen Gründen ist die (kostenfreie) aktive Mitgliedschaft im DRK Vorraussetzung.

Brauche ich eine spezielle Ausbildung?
In speziellen Kursen erhält jeder Helfer die notwendige Ausbildung, um am Einsatzort sicher handeln zu können. Neben der Sanitätsausbildung gehören dazu ein spezielles Training in Herz-Lungen-Wiederbelebung, einschließlich des Umgangs mit einem automatischen Defibrillator und ein Praktikum auf dem Rettungswagen.

Außerdem wird selbstverständlich niemand ins kalte Wasser geworfen: ein neuer Helfer kommt zuerst nur in Begleitung eines erfahrenen Notfallhelfers zum Einsatz, damit er ein Bild vom Ablauf eines Rettungsdiensteinsatzes bekommt und Routine gewinnen kann, bis er sich sicher genug fühlt. Zudem gehören natürlich regelmäßige Fortbildungen und Trainings zum Pflichtprogramm.

Wann komme ich zum Einsatz?
Da alle Helfer ehrenamtlich in der HvO tätig sind, gibt es natürlich keine Verpflichtungen. Jeder hilft im Rahmen seiner zeitlichen Möglichkeiten.

Muss ich auch nachts aufstehen?
Grundsätzlich sind die Helfer vor Ort rund um die Uhr besetzt. Wenn Sie aber nur tagsüber fahren möchten, ist das natürlich auch möglich. Die meisten Engpässe in unserer Bereitschaftszeit treten beruflich bedingt tagsüber auf.

Ist die HvO nicht eine große psychische Belastung?
Einsätze der Helfer vor Ort führen den Helfer in jede mögliche Lebenssituation - in jede soziale Schicht, zu alt und jung, in eine intime Situation beim Patienten zu Hause oder auf die Landstraße. Das kann unter Umständen für den Helfer belastend sein.

Schwierige Einsätze (z.B. mit Schwerverletzten, Kindern etc.) und der Kontakt mit Sterben und Tod werden deshalb mit dem Teampartner nachbesprochen, wobei auch persönliche Eindrücke aufgearbeitet werden.

Die Erfahrung zeigt aber, dass das gute Gefühl, einem Menschen helfen zu können oder ihm vielleicht sogar direkt das Leben zu retten, deutlich überwiegt.